Holundersekt – Jahrgang 2015

sureau2bDer Holunder blüht schon seit Ende Mai hier in La Ville Heleuc – Zeit den Holundersekt des Jahrgangs 2015 anzusetzen.

calendrier-lunaire-jardinage-juin2015-jardiner-avec-la-luneLaut Mondkalender waren wir am Sonntag und am Montag an einem Blütentag. Ideal für den Sekt. Leider haben wir sonntags aber kaum die Sonne gesehen und es war sehr feucht, also habe ich erst Montagmittag die 78 Holunderdolden, die ich für den Sekt brauche, gesammelt (das Rezept steht weiter unten).

gite-ecolo-bebe-bretagne-lavilleheleuc-champagne-sureau-DSC_6145Da der Frühlingshonig schon in Gläser abgefüllt ist, war die Honigschleuder frei. Sie ist aus Edelstahl, hat gerade die richtige Grösse und ausserdem noch eine verschliessbare Öffnung unten. Auf die Blüten kam zunächst das Wasser, dann die Zitronen, der Zucker, der Apfelessig und dann musste alles nur noch ordentlich durchgerührt werden.

Fünf Tage lang wird das ganze dreimal am Tag durchgerührt, dann gefiltert und in Flaschen abgefüllt (am besten an einem Fruchttag. Und drei Wochen später kann man kosten!

gite-ecolo-bebe-bretagne-lavilleheleuc-champagne-sureau-DSC_6140

 

Hier die Mengenangaben für etwa 30 Flaschen

  • 26 Holunderdolden
  • 6 Bio-Zitronen in 4 Stücke geschnitten
  • 2,4 kg Bio-Zucker (aus Zuckerrohr)
  • 6 Esslöffel Bio-Apfel-Essig
  • 24 Liter Wasser
Partagez, partagez ... Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on StumbleUponShare on TumblrEmail this to someone